Weltenburger Kloster Barock Dunkel

Alkohol 4,7% Stammwürze
Bittereinheiten (IBU) Biertyp
Empfohlene Trinktemperatur
Gesamtnote: 3+
Weltenburger Kloster Barock Dunkel Farbe Dunkelbraun-Rot. Klar. Etwas beige Krone. Geruch dunkle Früchte, Pflaume, Karamell, Kokosnuss, Vanille. Geschmack malzig, fruchtig, Pflaume, eine Nuance Kaffee und rauchig. Aromatisch und vollmundig. Nicht zu schwer. Schokoladiger Abgang.
Getestet am: 30.05.2018 Tester: mw,cz,mc,co Behälter: 0,5l Flasche Note: 2
Weltenburger Kloster Barock Dunkel Sieht aus wie Kirschsaft oder Rotwein, kein dunkler Bordeaux. Riecht wie MonCherie, Schoko, bischen alkig und vor allem nach Kirsche. Sehr süffig, angenehme Süsse. Hinten raus eine schöne Röstnote. Schmeckt nach mehr. Vollmundig.
Getestet am: 05.08.2016 Tester: co,ml,cz,mw Behälter: 0,5l Flasche Note: 2+
Weltenburger Kloster Barock Dunkel Das sieht aber barock aus. Ein roter Schimmer mit cremefarbenen Häubchen. Schick. Süßer, fast aufdringlicher Geruch. Mon Cherie und feuchtes Holz(-Fass). Der Geruch ist etas zu viel. Süß-säuerlicher Antrunk, Kakao, Schokolade. In der Mitte recht prägnant. Hinten raus, leichte Kaffeenoten.
Getestet am: 14.01.2015 Tester: sw,mc Behälter: 0,5l Flasche Note: 4+
Weltenburger Kloster Barock Dunkel Mehrmals zum besten Bier gewählt... Dunkele rotbraune Farbe. Riecht nach Camembert.Beim zweiten Riechen malzig, nach Portwein und Traube. Sehr malziger Geschmack mit holziger Röstnote etwas in Richtung Kaffee oder Kakao.Durch die Säure ist auch die Traubennote zu schmecken. Ein vollmundiges Bier, doch nicht alle sind begeistert.
Getestet am: 04.12.2013 Tester: mc,rd,ml,mw Behälter: 0,5l NRW-Flasche Note: 3+
Weltenburger Kloster Barock Dunkel Dunkelbraune fast rotweinartige Farbe. Riecht schön malzig, röstmalzig, leicht säuerlich. Schmeckt vor allem röstig-lieblich, aber auch etwas wässrig und säuerlich. mw 2 co 2- wk 2
Getestet am: 15.06.2013 Tester: wk,mw,co Behälter: 5L Fass Note: 2
Weltenburger Kloster Barock Dunkel Der Meister erkennt sofort. Dat is'n Dunkles. Türkisch dunkel. Das Bayrische Urbier im allgemeinen ist dunkel. Malzig. leicht rauchige Note. Nicht für einen ganzen Abend. Aber so als erstes Bier. Danach wird es nur noch besser. Schmeckt wie Aschenbecher. Für ein dunkles Bier ne super Sache. tk: 3 mc: 2- ml: 4+ sw: 4+ wk: 3
Getestet am: 13.10.2010 Tester: mc,ml,mw,wk,tk,sw Behälter: Note: 3-

Navigation

Home

Tests

Orte 

Termine

Berichte

Sonstiges

Ihr findet uns auch auf:

Facebook

Twitter