Lapin Kulta

Alkohol 5,2% Stammwürze 1
Bittereinheiten (IBU) Biertyp
Empfohlene Trinktemperatur
Gesamtnote: 2-
Lapin Kulta
Goldenes klares Bier. Riecht wenig - Süsslich malzig. Erst etwas süsslich, dann wird es sauer und etwas röstmalzig. Hinten raus süsslich sauer herb. In Finnland ist das mit 5,2% da Lapin Kulta IV. Es gibt auch noch III, II, I mit entsprechend weniger %.
  • Getestet am: 16.07.2016
  • Tester: mw,co
  • Behälter: 0,33l Flasche
  • Note: 2
Lapin Kulta
The golden Beer of Lapland. Riecht sauer, ein bisschen nach Sekt. Schmeckt dann aber total süßlich süffig. Schaumig im Mund. Leichte röstmalznoten. Hinten raus kaum herb. mw 2- co 3
  • Getestet am: 07.06.2013
  • Tester: co,mw
  • Behälter: 0,5l Dose
  • Note: 3+
Lapin Kulta
Ein Bier vom Weihnachtsmarkt, dass eigentlich ein Jahr haltbar ist, aber obwohl es vor zwei Wochen gekauft wurde heute schon abläuft. Also höchste Eisenbahn. Es riecht super, prickelt und lässt sich direkt von der Herrenrunde als Frauenbier titulieren. Dabei stellt sich die Frage welches Haltbarkeitsverlängernde E für die Frau bzw. für den fruchtigen Geschmack verantwortlich ist. Ausserdem ist der Geschmack etwas unnatürlich Bierlos. Aber egal, es schmeckt. Der Klappentext ist zwar in allen möglichen Sprachen übersetzt, aber dafür so klein, dass die Augen ab 40 schon probleme bekommen können. Ungeklärt die Fragen nach wie vor woher der fruchtige Geschmack kommt. Unsere Vermutung: Der Wilde Fluss, aus dem das Brauwasser entnommen wird, vorher durch ein Obstfeld geflossen ist. Lapin Kulta heißt übrigens: "Das Gold Lapplands". Na dann "Kippis!"
  • Getestet am: 09.12.2009
  • Tester: ml,mc,mw,sw
  • Behälter:
  • Note: 2
Finnland
Hartwall Brewery

Region: Sonstiges
Stadt: Helsinki
--> Website <--

mehr Infos

Copyright © 2020