Cuvée du chateau

Alkohol 11% Stammwürze
Bittereinheiten (IBU) Biertyp
Empfohlene Trinktemperatur
Gesamtnote: 2
Cuvée du chateau
Tolle Krone. Tolle Farbe: schwarzbraun mit leichtem Rotstich. Geruch nach Kirsche, Pflaume und Schokolade. Intensiver Geschmack. Portwein lässt grüßen. Leicht moussierend. Starke Beeren Noten. Süß, karamellig. Alkoholische Wärme breitet sich im Mund aus. Hinten pfeffrig/scharf mit leicht bitterem Abgang. Der Geschmack bleibt lange im Mund stehen. mc: 2+
  • Getestet am: 18.03.2013
  • Tester: ak,mc
  • Behälter: 0,33l vom Fass
  • Note: 2+
Cuvée du chateau
Riecht wie Erde, sieht aus wie Erde. Es riecht auch Kirschen und Karamellmalz. Malzig und rauchig. Die Rauchige Note lässt sich auch im Geschmack wieder finden. Vollmundig, aber trocken. Es ist zwar süßlich, aber nicht so süß wie man es erwartet hätte. Von einem Schluck ist man übrigens direkt betrunken. Zumindest wenn man vorher schon ein Cuvee des Trolls, ein Aventinus Weizenbock und ein Delirium Tremens getrunken hat. Wahlweise ist man ein Mädchen und hat vorher einen Chai Latte getrunken. Dann ist man auch bereits nach einem Schluck betrunken. Die 11% ziehen jedenfalls durch. Wenn man kleinere Schlucke nimmt, dann kommt eine Kirsch Note durch. Da mischt sich auch eine röstige Zartbitter Schokoladen Note bei. Die Schoko Intensität steigt mit zunehmender Wärme. Es hat nicht viel Kohelnsäure. Es braucht aber auch nicht viel. Eine kleine Menge die man den Abend über genießt ist super. Nichts was man in großen Mengen trinkt. Also maximal 2 bis 3 kleine Schlucke. Mehr ist zuviel. bd: 2- kk: 2 sw: 2+
  • Getestet am: 01.06.2011
  • Tester: kk,bd,sw
  • Behälter: Champagner Flasche
  • Note: 2
Copyright © 2020