Störtebeker Fass-Beute

Alkohol 9% Stammwürze
Bittereinheiten (IBU) Biertyp Sonstiges
Empfohlene Trinktemperatur
Gesamtnote: 6
Störtebeker Fass-Beute
Störtebecker Fass Beute 9% Schöne rot braune Fabe. Der Geruch ist nicht stark, aber verheisst unterschwellig schon nichts Gutes. Riecht komisch. Nach Käse? Unglaublich fieser, ekeliger Geschmack nach Käse- bzw. Schweissfuss, der hier definitiv nicht hingehört. Ein Bier zum Kotzen! Ab in den Ausguss Du Scheiss Pirat. MW:6 MC:6 ML:6
  • Getestet am: 07.09.2011
  • Tester: mw, ml, mc
  • Behälter: Flasche
  • Note: 6
Störtebeker Fass-Beute
Riecht nach grünen Füßen, oder nach Socken nach dem joggen. Auch etwas wie Hundekacke am Schuh. Oder auch nach Eishockeyausrüstung. Aber dafür ist die Farbe schön, so rot-orange. Es schmeckt nicht so wie es riecht, wobei wir nicht wissen wie das schmeckt, wonach es gerochen hat. Es schmeckt wie abgestandes Ginger Ale. Einfach Ihhh. Auf Empfehlung haben wir es bei Zimmertemperatur verkostet. Es ist süß, aber schon fast wieder bitter. Wie ein in ein Fass eingelegter grüner Plastikschwamm. Der Alkohol brennt lange nach und verschließt dabei den Hals. Auch der gekühlte Nachtest ändert kaum etwas. Da riecht es nach Dünnpfiffpups und es schmeckt noch schlimmer. bd: 6 ts: 5- kk: 6+ sw: 6
  • Getestet am: 15.01.2011
  • Tester: ts,bd,sw,kk
  • Behälter: 0,5l Flasche
  • Note: 6+
Copyright © 2020